Nachhaltigkeit

ZWISCHENSTOPP IN HAMBURG

Hamburg, könnt ihr mich hör'n? Die Stadt an der Elbe ist ideal für Kurzausflüge und Zwischenstopp-Tipp auf einer Reise in den Norden.

Ein Tag im Norden Deutschlands. In Hamburg ging die Reise richtig los!

Voll auf die Nase

Wie bereits erwähnt bin ich nach einem langen Wandertag💪 durch Hamburg auf die Nase gefallen. Ich bin nichtmals gestolpert, sondern talentiert über eine Ampel🚦 gegangen und bin umgenickt.

Foto: Die Lage von Hamburg

Normal fängt man das locker und flockig ab. Mit rund 16 Kg an den Rücken gebunden hast du keine Chance😅

Meine Bodenständigkeit war in diesem Moment physikalisch sichtbar. Haha. Der Versuch auf die Beine zu kommen muss wohl unglaublich komisch ausgesehn haben.

Jetzt weiß ich genau, wie sich Schildkröten🐢 fühlen, wenn sie auf dem Rücken liegen und nicht hoch kommen. Ohman. Diese Momente im Leben.

Foto: Meine mini Schramme und ein ECOSIA-Plakat!

Menschenmassen überall

An einem sonnigen, warmen Sonntag🌞 war es am Wasser und an der Promenade sehr voll. Ich habe viele Autokonnzeichen aus NRW gesehen und viele Menschen beim Niederländisch sprechen erwischt!

Jaaa, viele waren in der schönen Hanse-Stadt an der Elbe. So wie ich. Für eine Nacht.

Foto: Speicherstadt👆

Frühstücks TIPP

Ich bin in Münster bei Jenny aufgewacht und habe pompös in Hamburg gefrühstückt. Gefällt mir! Könnte ich jeden Tag machen, hehe😅

Auf der Reise gönnt man sich schonmal ein hyggeliges Café☕ und hier habe ich die beste Bowl (ja, als Frühstück um 11 Uhr) meines Lebens gefuttert!
Empfehlung: 👉Dean&Davids in HH.

Foto: Die beste Bowl seit langer Zeit. Gefühl von Luxus.

Hamburg als zukünftiger Wohnort?

Ja, Hamburg kann ich mir sehr gut vorstellen. Was ich bisher über die City an der Elbe🌅 weiß, welche coolen Menschen ich von dort kenne und wie die Leute dort sprechen – alles sehr attraktiv💃 Mehr lesen

Natürlich fällt in HH auch der Unterschied zwischen verschiedenen Einkommensgruppen auf. Das ist wahrscheinlich in jeder Stadt so, wobei ich mich in Hamburg wohler fühle als in Berlin.

Foto: Neue Pfade im Leben erkunden

Es gibt zudem viel Aktivismus, unzählige vegane Futter-Buden🍛 und eine spannende Mode. Dazu kommt, dass sich die NGO’s dort stapeln, was für mich cool ist, um Arbeit🏡 zu finden.

Derzeit schicke ich ab und zu eine Bewerbung ab nach HH und bin überzeugt, dass das eine oder andere demnächst fruchtet. Mein 🚉Zwischenstopp hat mir sehr gefallen und mein Rückweg wird dort wieder hindurchführen.

Foto: Richtung St. Pauli und der Blick auf dem Hügel.

Sturmfrei IM HOSTEL-ZIMMER

Mein 4er-Hostel Zimmer, ganz nah am Hbf Hamburg, hatte ich ganz für mich allein! Eine schöne Dusche und Zeit für mich war ein unerwartetes Geschenk, welches ich sehr genossen habe.

Ein Beitrag zum Thema Hostels🏡 wird auch demnächst erscheinen.

Foto: Das obere Bettchen habe ich besetzt** Gezellig und hyggelig!

Nach dem langen Spatzieren bin ich ins Bett gefallen und seit diesem Abend bin ich jeden Tag richtig müde und früh eingeschlafen💤

Im Hostel schlafe ich prinzipiell immer mit Ohrstöpseln. Das rettet einem manchmal einen schönen Schlaf💭 oder einen spannenden Traum.

Foto: Bullelt-Journaling auf der Reise und ein OttiFant mitten in der Stadt!

HH war erst der Start🎉 und im Nachhinein der Auftackt des ganzen Abenteuers!

DATEN & FAKTEN

Die Folgende Abbildung zeigt verschiedene Verkehrsmittel und ihren Preisanstieg in den letzen fünf Jahren. Ich freue mich natürlich darüber, dass die Inlandsflüge günstiger geworden sind.

Da ich IMMER das umweltfreundliche Flugzeug nehme, um einer 3,5 Stündigen Zugreise nach Berlin oder Hamburg zu entkommen, freue ich mich über diese doch so positive Entwiklung.

👇👇👇

Abbilung: Die Grafik von der Website Statista.de zeigr, dass uns das Reisen mit der Bahn nicht gerade attraktiv gemacht wird. Wie schade, denn wollten wir zusammen mit Europa nicht gewisse Klimaziele erreichen?

Ja Moin!

👍 0
👎 0