Nachhaltigkeit

Kleidertauschparty organisieren: Erfahrungen, Regeln und Tipps

Kleidung vom Kleidertausch ist umweltfreundlich, kostenlos und zeigt, dass es auch anders geht! Klick dich rein!

Hier erfährst du alles rund ums Thema Kleidertauschparty organisieren und teilnehmen. Tipps und Tricks gibt es auch dazu.

Marktführer wie Zara oder H & M bieten im Jahr 24 Kollektionen an. Dabei hat das Jahr doch nur 4 Jahreszeiten. Der Einkaufsbeleg wird zum Stimmzettel. Die Lösung dafür: Tauschen statt Kaufen. So viel Kleidung liegt ungenutzt in unseren Schränken. Wieso geben wir die auf einem Kleidertausch nicht einfach an neue Besitzer ab und suchen uns neue schöne Sachen aus? Wie das abläuft, erfährst du jetzt.

📍 Was ist eine Kleidertauschparty?

Synonyme: Kleidertauschbörse, Kleidertausch

Kleidertauschparty organisieren heißt individuelle Klamotten zu finden.

Auf einer Kleidertauschparty werden gebrauchte Kleidungsstücke abgegeben und kostenlos zur Verfügung gestellt. Man braucht kein Geld für neue Kleidung ausgeben und setzt mit dem Tauschen ein Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft #Konsumismus.

Jährlich werden laut einem Greenpeace-Bericht 1,3 Millionen Tonnen Kleidung entsorgt. Viel davon wird exportiert und landet auf riesigen Kleidermüll-Bergen. Einen Kleidertausch organisieren heißt also: nachhaltig handeln und vorhandene Kleidung weiter benutzen. Das ist umweltfreundlicher als neue Mode zu kaufen. 

Warum solltest du eine Kleidertauschparty organisieren oder mitmachen?

Hier findest du 9 Gründe, wieso jeder das Tauschen von Klamotten erleben sollte.

Einen Kleidertauschparty organisieren bringt viele Vorteile mit sich.

Du mistest regelmäßig aus

Regelmäßige Tauschaktionen besuchen heißt automatisch regelmäßig Kleidungsstücke auszusortieren. Ansonsten hast du nichts zum Tauschen. Dein Schrank wird also ständig frisch und ordentlich gehalten. 👉 Hier findest du meine 45 Tipps wie du minimalistischer lebst.

Minimalismus sorgt für Entschlossenheit

Du sagst oft “Ich habe nichts anzuziehen”? Dann ist der Kleidertausch die Lösung, um deinen Kleiderschrank von Teilen zu befreien, die du sowieso nicht trägst. Stell dir vor, du hast einen Schrank mit Lieblingskleidern, die du alle magst. Du wirst nie wieder sagen, dass du nichts zum Anziehen hättest.  So war es bei mir.

Spare Zeit 

Du benötigst keine Verkaufsfotos, keine App, wo du sie hochlädst und brauchst nicht zu warten, bis sich jemand für dein Teil entscheidet. Schaue einfach bei einer Kleidertauschparty in der Nähe vorbei, werde Klamotten los und suche dir sogar neue aus! 

Zum Kleidertauschparty organisieren brauchst du Menschen, die Kleidung mitbringen.
Eine Tasche voller Kleidungsstücke, die einen neuen Besitzer*in suchen.

Aktuell ist eine App wie Vinted (ehemalig Kleiderkreisel) natürlich die einzig vertretbare Weise, um Kleidung zu tauschen. Also gebe ich zu, dass die Tausch-Apps schon sinnvoll sind, aber niemals einen Kleidertausch übertreffen können!

Schone Geldbeutel und Umwelt

Nichts oder wenig kaufen ist umweltfreundlich. Bei der ganzen Kleidung, die bereits auf der Welt existiert. Laut der Greenpeace-Analyse spricht man von 1 Milliarde neu produzierte Kleidungsstücke weltweit (2014). Dabei kämen wir mehrere Jahre mit der bereits existierenden Kleidung aus, um weltweit alle Menschen anzuziehen. Heftig, oder? Mit weniger Shoppen wäre der Umwelt vor allem in den Produktionsländern viel geholfen. 

Des Weiteren sparst du das Geld bei einem Kleidertausch ein und kannst es für andere Aktivitäten ausgeben. Ich spare damit unglaublich viel Geld im Gegensatz zu meinem Teenager-Konsumverhalten.

Kleidertauschparty organisieren unter freiem Himmel ist das beste.
Tauschen unter freiem Himmel ist wunderschön.

Mehr Geld für Fair Fashion

Im Durchschnitt kauft jeder Deutsche 60 neue Kleidungsstücke pro Jahr (GP-Bericht). Gedankenexperiment: Jedes Teil kostet durchschnittlich 20 Euro (T-Shirt, Hose, Kleid, Schuhe). Finde ich wenig, aber nehmen wir es an. Das macht 100 pro Monat.

Stell dir vor, du tauschst jegliche Kleidung (Unterwäsche u. Socken klammern wir aus) anstatt sie bei Marken- oder Fast-Fashion-Modeketten zu kaufen. Das heißt, du sparst 1.200 Euro im Jahr.

Und jetzt die Idee: Wenn du nun doch mal etwas neu kaufen musst/willst, hast du genug Geld für Fairtrade-Kleidung über. Sie wirkt durch die spott- billige Mode aus menschenunwürdiger Industrie teurer, aber Fairtrade-Kleidung ist wohl eher der wahre Preis unserer Kleidung. Findest du nicht auch?

Ich z.B. kaufe nix mehr außer Unterwäsche und Socken. Meine letzte Fairtrade Unterwäsche hat pro Höschen rund 11 Euro gekostet und ist für mich die beste Lösung für Mensch und Umwelt. Manche Fairtrade Hersteller lassen sich ihr Markenzeichen auch, wie Nike oder Hilfiger, gut bezahlen. Da kann der Preis schon abschrecken für Studis.

Daher kann ich Grundstoff.net für zeitlose Mode sehr empfehlen. Grundstoff: Damenunterwäsche / Herrenunterwäsche

Neues ausprobieren

Du musst in deinem Leben mindestens einmal auf einem Tausch gewesen sein! Wirklich, es macht einfach Freude und du shoppst umweltfreundlich UND kostenlos.

Kleidertauschparty organisieren ist auch in den Niederlanden angesagt.
Kledingruil im Auslandssemster in Nijmegen (NL) mit Jenny:)

Informiere dich über Tauschaktionen und nimm eine Freundin oder einen Kumpel mit, zu zweit macht es noch mehr Laune, ich verspreche es dir. Falls du in meiner Nähe wohnst, kannst du MICH auch IMMER GERNE ansprechen und ich begleite dich.

Auch bei Fragen frage immer gerne:) 👉 Hier findest du Aktivitäten, darunter auch Kleidung tauschen, was ich neu für mich entdeckt habe.

Beratung

Du kannst dich vor Ort auf einem Tausch von netten Menschen beraten lassen, ob dir das neue Outfit steht. Sie sind unvoreingenommen, weil sie deinen bisherigen Stil nicht kennen. Du kannst neues ausprobieren, ohne das eine jahrelange Freundin dich komisch ansieht, wenn du zu Highheels oder einer Netzstrumpfhose greifst. 

Schenken erzeugt ein tolles Gefühl

Es ist wie Weihnachten: Du gibst und bekommst etwas zurück. 

Neue Leute kennenlernen

Bei Kleiderbörsen triffst du viele Gleichgesinnte an. Menschen, die ebenfalls tauschen, anstatt alles neu zu kaufen. Toller Ort für Gespräche.

Kleidertauschparty organisieren in den Niederlanden.
Nijmegen kledingruil.

Kleidertauschparty Mitmachen

Mein erster Kleidertausch war irgendwann 2017 in meiner Studentenstadt Münster-City. Ich war von Grund auf begeistert. Was ich damals gerne vorher gewusst hätte verrate ich dir im folgenden Teil.

    Vorbereitungen

Miste deinen Schrank aus, damit du Klamotten zum Tauschen hast. Alles, was dir nicht mehr passt, gefällt und noch in einem guten Zustand ist, kannst du aussortieren. Sei ehrlich zu dir. Was du 6 Monaten nicht angezogen hast, wirst du auch in Zukunft nicht anrühren. Glaube mir.

    Ablauf der Kleidertauschparty

Du betrittst den Ort des Geschehens und du gibst a) deine Kleidung an der Einlass-Theke ab oder b) sortierst deine Kleidungsstücke selbst auf die Kleiderstangen oder Tische. Du wirst vor Ort sehen, welche Variante praktiziert wird.

Kleidertauschparty organisieren in Dortmund.
Tauschrausch in Dortmund Mitte mit Hygienekonzept 2020.

Sobald du alles verteilt hast oder du deinen Beutel Kleidung abgegeben hast kannst du loslegen! Schau dich um und probiere neue Sachen an. Eine Tauschbörse dauert meistens 2 bis 5 Stunden. 

    Meine Tipps

Bringe viel Zeit mit. Denn wer von Anfang bis Ende dabei ist, hat die größte Auswahl. Es kommt mit jedem neuen Besucher schließlich immer wieder neue Ware dazu.

Nimm dir außerdem unbedingt einen Snack und Wasser mit. Viel Kleidung sichten und anprobieren ist sportlich und anstrengend!

Was ich ergattert habe

Kleidertauschparty organisieren macht Spaß und bringt Abwechslung in den Kleiderschrank.
Winterkleidung.
Kleidertauschparty organisieren und mitmachen: da kommt schon viel neue Kleidung in den Schrank.
Hauptsächlich Sommer-Sachen.

Kleidertauschaktionen finden

Auf Facebook findest du einige Tausch-Gruppen und Information zu Aktionen. Oder ecosiae Kleidertausch + *Name der Stadt*. Da findest du am schnellsten Aktionen in deiner City. Des Weiteren teile ich in der Stadt, in der ich mich gerade befinde, alle Kleidertauschpartys (von denen ich weiß) auf meinem Instagram-Account.

Erhalte ein Mal im Monat freshe News von Newly Juli. 🏆Mehrwert: Zusätzliche Minimalismus-Inspiration, tolle Buchempfehlungen und passend zum Thema Vorlagen für Kleidertausch-Einladungen erwarten dich!
Sei dabei und trage dich hier ein! 👇👇👇

Wird verarbeitet …
Erledigt! Du bist jetzt dabei:) #Newly Juli News

Eigene Kleidertauschparty organisieren – How to

Kläre zunächst, ob du eine private oder öffentliche Veranstaltung planen möchtest. In diesem Beitrag liegt der Fokus auf private Kleidertauschparty organisieren. Du kannst auch einfach eine Geburtstagsparty mit einer Tauschparty kombinieren. Das ist mein Favorit. 

Einen Kleidertauschparty organisieren macht Spaß und kann mit wenigen Mitteln erfolgreich werden.

Das benötigst du dafür

Kleiderstangen und Tische, Kleiderbügel, Umkleidemöglichkeiten, Schilder und im Idealfall mehrere SpiegelHelfer*innen für den Auf- und Abbau. Helfer*innen, die Ordnung an den Kleiderstangen und auf den Tischen halten. Jemand, der Einladungen an Freunde, Nachbarn oder Familie versendet.

Regeln

Es gibt 2 Möglichkeiten: Eins-zu-eins-Tauschen oder freies Tauschen.

Eins-zu-eins-Tauschen: Die Anzahl der Kleidungsstücke, ist die Anzahl der Stücke, die du dir neu aussuchen darfst. Meistens wird am Anfang deine Kleidung von Helfer*innen gezählt und du bekommst einen Zettel mit der Stückzahl zurück.

Meine Erfahrung: In Berlin und in niederländischen Städten wie Nijmegen, Utrecht und Amsterdam wurde diese Variante angeboten.

Freies Tauschen: Du bringst so viel, wie du möchtest mit und nimmst so viel, wie du benötigst. Klar, dass man auf Vertrauensbasis arbeitet und davon ausgeht, dass du nicht aaaaalles mitnimmst. Haha. 

Meine Erfahrung: In Münster, Dortmund, Bochum und Hamburg war es bisher immer freies Tauschen. 

Meine Tipps und Tricks Kleidertausch organisieren

  • Gib ein Limit an, wie viel Kleidungsstücke maximal mitgebracht werden dürfen. Teile mit, was genau getauscht werden soll. 
  • Beim 1-zu-1 Tausch: Zähle die Stücke am Einlass und händige der Person einen Zettel mit der Anzahl der Stücke aus. 
  • Tauschregeln im Social-Media Post nennen und ein Info-Plakat vor Ort gut sichtbar aufhängen. 
  • Aufbau der Kleiderstangen oder Tische: am besten lange gerade Gänge formen.
  • Mehrere Spiegel aufstellen, sonst gibt es Warteschlangen.
  • Kleidung nach Kategorie sortieren. Hänge Schilder auf. Folgende Kategorien kannst du kennzeichnen:
    • Jacken und Mäntel
    • T-Shirts und Tops
    • Pullover und Longsleeves
    • Hemden und Blusen
    • Kleider und Röcke
    • kurze Hosen
    • Lange Hosen
    • Schuhe
    • Accessoires
  • Heinzelmännchen anwerben. Freiwillige Unterstützung entlastet den/die Gastgeber*in. Kläre, ob die Helfer*innen Kleidung einsortieren oder der/die Besucher*innen selbst?
  • Klären: Was geschieht mit Kleidung, die übrig bleibt? Spenden oder bis zum nächsten Tausch lagern?
  • Veganen Kuchen anbieten als kleine Stärkung. Ggf. Spendenbox aufstellen für ein Hilfsprojekt deiner Wahl.
  • Extra Garderobe für nicht-Tausch-Kleidung bereitstellen und kennzeichnen.
  • Beim Tauschparty organisieren  darf Musik meiner Meinung nach nicht fehlen. Das Wort Party ist nicht ohne Grund im Wort enthalten!
  • Sammel Feedback, z.B. an einer Feedback-Wand.

💡 Fazit Kleidertauschparty organisieren und teilnehmen

Ich liebe es. Eine Kleidertauschparty organisieren oder als Teilnehmerin miterleben ist einfach das viel lustigere Shoppen. Ich unterhalte mich mit anderen Tausch-Fans, was in einem konventionellen H&M niemals passieren würde.

Es ist eine Community, die oft durch einen freigeistigen und experimentellen Kleidungsstil hervorsticht und offen für Neues ist. Tauschen macht glücklich und kann ich jedem empfehlen, der neue Kleidung haben möchte, ohne Geld auszugeben oder Kinder dafür arbeiten zu lassen. Haha, sorry für diese Formulierung. (Ist aber so, egal ob Primark oder Adidas ;P)

In Zukunft wäre es toll, wenn wir nur noch Fairtrade-Kleidung miteinander tauschen, anstatt Fast-Fashion. Aber ich bin guter Dinge. Daher auf die Plätze fertig und tauscht! Mehr Zukunftsvisionen gefällig? 👉 Dann schau in meiner Utopie Julitopia vorbei.

Liebe Grüße
Newly Juli 👋

Herzlichsten Dank an Korrekturleserin Nele!

Weiterführende Links 📚

🌍 Hier findest du aktuelle Termine in Deutschland.
🌍 Tauschticket ist eine endgeldlose Tausch-Möglichkeit.
🌍 Vinted: online Kleidertauschen (ehemals Kleiderkreisel).
🌍 Kledingruil in den Niederlanden – Facebook Gruppe.

Bist du noch nicht im Newsletter? Dann trage dich jetzt unten ein.
Es gibt Mehrwert für dich: Ausmisten, positives Mindset und inspirierende Minimalismus Zitate.
Viel Spaß!

👋 Was denkst du darüber?