Kategorien
Achtsamkeit

Erfahrungsbericht Östersund: Auslandssemester in Schweden

Studieren im dunklen und kalten Schweden?🌲 Natascha hat es erlebt und erzählt uns heute von Erlebnissen im Auslandssemester mit Schlittenhunden, Polarlichtern und gibt Tipps, wie man die dunkle Jahreszeit☕ am besten übersteht🌅

Stellen wir dich mal vor

Natascha studiert Landschaftsökologie in Münster und war im Wintersemester 2019/2020 in Mittelschweden🌲
Wandern, Reiten und in der Natur Tiere beobachten macht sie am liebsten.

Los geht’s!

#1 Du hast während deines Bachelor-Studiums ein Auslandssemester in Schweden gemacht?

📍 Wo? Jämtland, Östersund Mittelschweden
🚩 Wie hast du gewohnt? Reihenholzhaus auf einem Campingplatz
🚩 Dauer? Ende August bis Ende Januar
🚩 Bewertung? 10 von 10 Punkten

#2 Wieso Schweden?

📌 Skandinavien stand bei der Auswahl von Anfang an im Raum und der Fachbereich meines Studiums ist vor allem in Schweden vertreten. Daher ist es Schweden und nicht zum Beispiel Norwegen geworden😊

Außerdem habe ich zuvor Campingurlaub🌼 in Schweden gemacht und war nachhaltig begeistert von der Natur und der Landschaft. 

AKTIV SEIN IN NORDEUROPA

#3 Was sind deine 4 persönlichen Highlights gewesen?

1 Die zweiwöchige Einführungswoche war grandios, da die gemeinsamen Kennenlernspiele mit den anderen Internationals super viel Spaß gemacht haben.

2 Nordlichter sehen auf der Reise nach Kiruna und das Fahren eines Hundeschlittens zähle ich definitiv auch zu den Highlights! 👇👇👇 Schau hier!

Foto: Schlittenfahren inlusive Hunde in Kiruna

3 Die “Open your Russia” Studierenden-Reisen. Wir haben Tallinn, Helsinki und St. Petersburg erkundet. 

4 Ich war Mitglied im Sportverein der Uni und habe in diesem Rahmen einige tolle Wanderungen durch die Natur mitgemacht. Unglaublich schön und empfehlenswert!

5 Es wurden sog. “Dinner-Party’s” veranstaltet, bei denen jeder einmal etwas traditionelles aus seinem Heimatland gekocht hat. Es gab kleine Gruppen, in denen man zusammen aß und danach meistens noch zum Tanzen ausging. Hierbei war vorallem die Diversität der Kulturen unglaublich spannend. 

Anmerkung von NEWLY Juli: „Natascha hat mir so viele spannende Geschichten aus der Zeit in Schweden erzählen können, die ich in diesem Beitrag gar nicht alle berücksichtigen kann.“

Foto: Auf der kleinen Insel Fröson steht das Zeichen der Stadt Östersund (im Hintergrund siehst du Östersund)

#4 Wie hast du die Dunkelheit im Winter erlebt?

Die Dunkelheit im Herbst und während der Winterzeit war schon sehr präsent. Man fühlte sich müde und melancholisch. Am kürzesten Tag, ungefähr kurz vor Weihnachten, war es rund 4,5 Stunden hell🌄

Zum Glück wirkte sich der Schnee, welcher bereits Ende September vom Himmel fiel, positiv auf mein Gemüt aus💪

💡 Wie man sich die dunkle Jahreszeit schön macht? Warmen Tee trinken, sich in Decken einkuscheln, gesellig mit Freunden beisammensitzen✨ und Kerzen anzünden!🛋

Die Dunkelheit erzeugt eine ununterbrochene Weihnachtsstimmung

Foto: Ein kleines Schwedenhaus – ein Studenten-Wohnhaus!

#5 Was hast du aus deinem Auslandssemester mitgenommen?

Ich habe deutlich gemerkt, dass ich viel selbstständiger und offener bin als ich dachte. Außerdem habe ich die Lust am Reisen🌞 gespürt und nebenbei noch meine Persönlichkeit mehr entdecken können und diese ausgebaut.

Des Weiteren finde ich es bereichernd mit Menschen aus anderen Kulturen🌍 in Kontakt zu kommen (#Dinnerparty’s)🍛

„Ich habe gelernt: Erwarte das unerwartete“

Foto: Mit Wollsocken und Handschuh Wandern gehen.

#6 Kannst du dir vorstellen später in Schweden zu wohnen?

Ja, ich schließe es nicht aus. Durch das Auslandssemester ist diese Möglichkeit zumindest an die Oberfläche getreten.

„In Jämtland ist eine große Bären Dichte“

#7 Was sollte man in Schweden unbedingt mal gemacht haben?

✅ Kladdkaka essen (das ist eine Art Schokokuchen)
✅ Schlittschuhfahren auf einem der größeren Seen
✅ Polarlichter aufsuchen
✅ Elche anschauen 👋
✅ und Wandern gehen

Mehr Aktivitäten in Schweden findest du 👉hier

#8 Es heißt, Schweden sei ein sehr teures Land (Einkauf, Wohnen, etc.). Stimmt das?

Ja, gefühlt ist alles teurer. Bei einem genaueren Blick sind die Lebensmittelpreise 🍜 allerdings ähnlich wie in Deutschland. Was jedoch definitiv teurer ist, sind Benzinpreise und alkoholische Getränke.

🚧 Wichtig hier anzudeuten: Die Löhne sind in Schweden höher als in Deutschland [und den Niederlanden]. Daher kommt vermutlich dieses Bild, dass Schweden ein “teures Land” sei. 

Spartipps im Auslandssemester

💡 Zugreisen zu einer bestimmten Uhrzeit buchen
💡 flexibel sein, sich informieren und 💻 recherchieren
💡 Studentenrabatte
💡 Möbel second-hand kaufen

#9 Was hat dir in deiner Zeit in Schweden nicht gefallen?

Mir hat im Auslandssemester alles gefallen 💯

#10 Was möchtest du noch anmerken?

Alle Erfahrungen im Auslandssemester sind einzigartig und nicht alles ereignete sich so, wie erwartet🎁 Weiter habe ich aus allem etwas lernen können und Schweden war alles in allem eine positive Überraschung.

Die Natur🌲🌲🌲 ist unglaublich schön und ich kann dir echt ans Herz legen, dieses Land als ERASMUS-Aufenthalsort zu wählen (vor allem dann, wenn du Natur magst).

Foto: Mittuniversitetet ist der Name der Universität in Östersund. Idyllisch mit Schnee

Schließlich empfehle ich dir noch, nicht zu oft nach Hause zu fahren während des Aufenthalts, sondern dich auf das neue Land🏡 einzulassen. 

Vielen Dank für diese tollen Eindrücke Natascha!

Du hast ebenfalls eine Geschichte zu erzählen?

NEWLY Juli gibt deiner Story eine Bühne!

Schreibe einen Beitrag über Nachhaltigkeit, Minimalismus, Achtsamkeit, Niederlande oder Schweden. Du hast einen hohen Gestaltungsspielraum:)

Kategorien
Achtsamkeit

2 Niederländer in Schweden: Auswandern in eine vegane Gemeinschaft

Je eigen dorp oprichten en alles zelf kunnen ontwerpen? Dat klinkt avontuurlijk en allesbehalve alledaags.

📖 Scroll down to translate

Wie zit er achter dit alles?

Mag ik je voorstellen: Dit zijn Donna en Remco uit Wapenveld (NL).
Ze wonen sinds het voorjaar in Zweden🌲 en willen niet meer terug, omdat ze hun droom van een veganistische, spirituele en kleine gemeenschap in de bossen van Zweden in vervulling laten gaan.

🚻 De cijfers hieronder geven de bevolkingsdichtheid van Nederland, Zweden en Duitsland weer (Wikipedia 2019).

413 Inwoners

per km² in Nederland

23 Inwoners

per km² in Zweden

233 Inwoners

per km² in Duitsland

Donna: Sinds wanneer heb je het idee om naar een ander land te gaan?💡

Sinds ik 13 was toen ik op de middelbare school zat. Het leven in Nederland paste niet bij mij en ik had geen gevoel van vrijheid in mijn leven.

 

Remco: Welke andere landen stonden op jouw lijst van potentiële landen? Om te gaan wonen

We keken eerst rond in Nederland, natuurlijk, en daarna in Frankrijk. Vervolgens hebben we ons op Zweden gericht omdat het relatief makkelijk is om je hier te vestigen.

Waar het in Frankrijk bureaucratisch📚 is en het je ontzettend moeilijk wordt gemaakt, is Zweden zeer toegankelijk en transparant.

 

Donna: Waarom Zweden dan?

Veel natuur!🌲 Er wonen hier maar heel weinig mensen, de grondprijzen zijn betaalbaar en de nogal introverte mentaliteit past ons heel goed.

De rust en isolatie zijn ook heel belangrijk voor ons. We voelden ons direct welkom en hadden een gevoel van vrijheid toen we verhuisden en de grens met Zweden overstaken.

  

Remco: Wat heb je in Zweden gevonden dat je in Nederland niet kon vinden?

We hebben een plek gevonden die niet langs een snelweg, langs de spoorwegen of nabij hoogspanningsmasten ligt. Er ligt een meer voor onze deur en we genieten van de vrijheid en de rust op ons zeer groene terrein🌅

Bovendien is er geen druk vanuit de maatschappij. Deze locatie is zelfs beter dan waar we op gehoopt hadden en geeft ons zowel veel ruimte als afzondering🌞
En binnenkort onze eigen gemeenschap met andere bewoners.

 ✅ Ik kan alles doen waar ik zin in heb

Remco

Donna: Waarin verschilt je dagelijks leven van dat in Nederland?

Ik ben veel meer buiten. In Nederland zat ik veel meer opgesloten in huis, er was weinig buitenruimte🏡 Hier ben je veel actiever in de natuur.

Door de afgelegen ligging zien we ook veel minder mensen en hebben we minder sociale verplichtingen. Hierdoor kunnen we meer onze eigen gang gaan en onze eigen tijd indelen🏁

Foto: Verwarmen met hout is heel gewoon in Zweden

 

Remco: Waar denk je dat je de meeste aandacht aan moet besteden in je leven?

Aan jezelf. Want als je zelf gelukkig bent, kun je anderen gelukkig maken en ze iets teruggeven. Je eigen ontwikkeling speelt hierbij een grote rol.

Donna: Wat maakt een gelukkig leven voor jou?

In staat zijn om je hart te volgen en je eigen wensen serieus te nemen. Deze verlangens kunnen er natuurlijk heel anders uitzien in 5 jaar, maar je verandert min of meer in de loop van je leven.

🏆favoriete plantaardige melk?
Team Ongezoete sojamelk!

Donna

Mijn geluk voor nu ligt in het creëren van een droomplek waarin we elkaar in een kleine gemeenschap kunnen helpen om jezelf verder te ontwikkelen en nog gelukkiger te worden🍀

Remco: Je woont nu in een land met zeer, zeer veel naaldbomen. Waarom weiger je toch een kerstboom in huis te hebben? 🌲🌲🌲

We hebben al een kunstmatige boom, die we graag gebruiken. Maar de traditie van het vellen van bomen is gewoon een oude traditie.

Dit betekent dat we veel minder nadenken over de vraag of het vandaag de dag nog steeds gerechtvaardigd is om in sommige landen bomen uit het bos te halen

3 woorden om je leven hier samen te vatten?
Vrijheid, rust, stilte 💫

Remco

De mens gebruikt veel grondgebied om ze enkele jaren te laten groeien, zodat ze daarna nog 2-3 weken in de woonkamer kunnen blijven staan. Dan worden ze op straat gegooid en opgepakt voor de verbranding🔥

Ik zie hier geen logica in en weiger daarom een levende dennenboom te hebben voor Kerstmis

 

Donna: Wat was de sterkste reden om NL te verlaten en een grondstuk in Zweden te kopen?

Het leven in Nederland voelde voor mij zinloos, omdat ik niet kon doen wat ik wilde doen, bijvoorbeeld een woongemeenschap in de natuur oprichten🌄

Je kunt nog meer prachtige foto’s vinden in de Gallery van de Veganville website 📷

3 woorden die je gebruikt om de natuur hier te beschrijven?
Uitgestrekt, veel, educatief

Donna

Remco: Wat kun je adviseren aan mensen die ook meer rust en verandering in hun leven willen brengen?

Dat ze dit gewoon moeten doen. Twijfel niet zoveel en stop met gedachten als „Wat als dit niet werkt?“

We moeten ons leven niet altijd laten leiden door angst. In plaats daarvan zouden we moeten proberen meer naar ons hart te luisteren en aandacht te schenken aan onze gevoelens💡

Luister ook niet te veel naar familie en vrienden als ze aan je plannen twijfelen, omdat ze advies geven op basis van hun eigen ervaringen. Als deze ervaringen negatief zijn, zijn ze vaak niet gefundeerd.

 

Willen jullie nog iets anders benadrukken?

Niets is onmogelijk als je iets echt graag wilt

Donna en Remco

Hartelijk dank voor jullie tijd en het interview!

🌲 Wil je meer weten over Veganville? 👉klik hier

Kategorien
Achtsamkeit

Mindfulness im schwedischen Wald: Das Geheimnis des stillen Waldes

Inspiration durch Wald, See und Menschen 💡

📖 scroll down to translate

Was sehe ich?

Ich blicke auf kräftige, grüne Nadelbäume und auf tiefblaues, ruhiges Wasser🌅 Was man an einem abgelegenen Ort inmitten eines schwedischen Waldes so hören kann?

Man hört das Rauschen der vielen Bäume🌲🌲, zwitschernde Vögel und die Stille, die sich wie eine Kuppel über die Bäume und den See erstreckt 🌀

– fernab von Schminke, Bodyshaming, Werbung und Konsumtempel!

„Man bekommt ein ganz tolles Gefühl von tiefer, innerer Ruhe“✨

Als ob der See beruhigende Wellen ans Ufer spült und der Wind sie direkt in dein Herz trägt. Eine tiefe Ruhe, die dich in den Arm nimmt💫

Eine tiefe Ruhe, die dir sagt: “Beruhige dich, es wird schon alles irgendwie gut im Leben”.

Stille verändert dich

Ich habe so einen magischen Ort vorher noch nie gesehen. Manchmal esse ich draußen einen Apfel🍎 und versuche leise zu kauen, weil sich das abbeißen so unglaublich laut anhört.

Außerdem habe ich bemerkt, dass ich kaum Musik🎶 höre. Als ob ich Musik hier weniger brauche und sollte ich mal ein wenig Hintergrundmusik benötigen, ist es viel ruhigere Musik🎧 als noch in der großen Stadt. 

Mutter Natur🌱 hat eine unglaubliche Macht und ich wünsche allen, mit dieser Kraft einmal (oder mehrmals) in Berührung zu kommen.

Alles andere als normal

Wir genießen den Sommer🌞 bei höchstens 26 Grad Celsius. Das ist schon super warm für diese Gegend. Die Hitze, die gerade in Deutschland und den Niederlanden herrscht – weit weg.

Hier ist es so idyllisch und ich bin mir nicht sicher, ob man den Anblick der Natur je als Normal💚 und irgendwann als alltäglich beschreiben wird. Jemals?

Abbildung: Eine Schotter-Straße verbindet diesen Ort mit den kleinen Städtchen drumherum. Es ist ein wunderschönes Tal.

Mutter-Natur ist klasse und der See kühlt uns🏊 nach dem Holzstapeln und nach dem „Aufräumen“ im Wald ab🌲

Allerdings hat sie auch Wesen erschaffen, wir nennen sie im Deutschen „Mücken“ und „Bremsen“, die relativ nervige Begleiterscheinungen unberührter Natur sind😅 Ich rate dir auch bei Hitze, eine lange Hose im Wald anzuziehen.

Für mich ist es zu spät. Ich war mehrfacher Blutspender in den letzten Tagen🙈 und ich kann dir sagen: Mich hat letztens eine Bremse direkt in mein Ohr gebissen und das tut echt unerwartet doll weh💪

Aber man gewöhnt sich dran und hat immer solche Geschichten zu erzählen!

Klick!

Ich bemerke, dass wir manche zwischenmenschlichen Situationen und manche Möglichkeiten zum Kommunizieren zu oft für selbstverständlich nehmen.

Dieser Ort hier öffnet meinen Blick noch weiter, genau für dieses Feingefühl🍃

„Ich trage hier viel Dankbarkeit in mir“💖

Ich sehe in den kleinsten Dingen und in eigentlich dem normalen Leben plötzlich solch eine Besonderheit.🍓🍦🍵 Hier kann man einfach Mensch sein. Sei einfach du selbst💃

Ich bin so dankbar für meine Kleidung👘 die meine Arme (größtenteils) vor Mücken schützt, für meine Schuhe👟, die keine Tannennadeln durchlassen und für das Dach🏡 über meinem Kopf, welches Zecken, Schnecken und lästige Fliegen und das Wetter💧 von mir abschirmt.

Außerdem bin ich über das Wi-Fi🌍 mehr als dankbar, denn eine mobile Internetverbindung ist beinahe unmöglich. Das Wi-Fi ist gut, wenn es nicht bewölkt ist. Sobald es regnet, ist die Verbindung sehr zäh. Sehr interessant😏

Stadt vs. Siedlung in der Natur

Wir schimpfen im schnellen Alltag, in der Stadt, schon mal schnell über die schwache Internetverbindung oder beschweren uns über einen Autofahrer🚘 vor uns, der nicht wie Michael Schumacher beim ersten grünen Pixel los rast🚦🔥

Entschleunigen und ein bisschen mindfullness.

Dieser Hast zu entkommen ist in Städten beinahe unmöglich. Das wird mir langsam klar. In meinem Interview mit Daniela wird das auch deutlich. Der Traum von einem schwedischen Haus am Rande der Stadt. Wenn man weiterhin in einer Stadt wohnen möchte ist es daher wichtig, anders💫 mit Situationen umzugehen💡📚

Wieso regen wir uns auf und wieso empören wir uns nicht viel mehr über andere Dinge? Es gibt doch so viele andere Themen zum Empören: Tierquälerei🔪, Kinderarbeit, Hungersnöte🍛⛔ und Dürre.

🔥🔥🔥 Achtung, bitte nicht lesen. Enthält wichtige Informationen 👇👇👇

❓ Ich zum Beispiel rege mich nicht mehr über verrückte Autofahrer🚘 auf den deutschen Autobahnen ohne Geschwindigkeitslimit auf. Ich bin allerdings empört, wenn ich noch immer unzähligen Schweine-Transportern entgegenkomme und Tiere sehe, auf dem Weg sind, um ein Tier-Schnitzel zu werden.

❓ Schwein gleich Schnitzel🐷. Und ihr Futter wird in Ländern angebaut, wo Menschen kaum Nahrung haben. Man füttert also erst das Schnitzel, anstatt den Menschen das Getreide und Soja zu überlassen. Ver-rückt oder nicht? 📢Nein, danke! 💖💖💖💖

❗ Das industrielle töten von Tieren🐎🐶🐥 regt offenbar viele Menschen viel weniger auf, als der Nachbar, der am Sonntag mit dem Rasenmäher seinen Garten pflegt. Er sei das Böse. Doch lasst uns bei uns selbst anfangen🙆

Umringt von Positivität

Daher: Durch die Stille des Sees und der ruhig vor sich hin wiegenden Bäume, beruhigt man sich und seinen Geist🌌 Ich möchte nicht mehr so vielen gestressten Menschen begegnen, die kurzum Opfer ihrer Lebenswege geworden sind🙈

Kleine Veränderungen bringen mehr als man vielleicht denkt. 👉Hier mehr dazu 💡

Unzufriedenheit strahlt man automatisch aus und kompensiert dieses Gefühl häufig mit Genussmitteln. Daraus entstehen Krankheiten. Die Krankheiten🚧 einer Industrie- und Konsumgesellschaft. Ein sehr fataler Kreislauf⌛

Ich hoffe, dieser Beitrag ist nicht zu abgedreht und du kannst meinen Gedankenweg nachvollziehen. Hoffentlich war mein Veganer-Geschwafel nicht too much💚 Ich lasse jedem seine Meinung und bin immer für Gespräche und Fragen offen, ihr kennt mich ja💖🌞

Lasst uns mehr auf unseren Körper🎁 hören, denn ohne ihn sind wir echt aufgeschmissen💃🏃


📚 Weiterführende Links

Wie viel Soja Tiere💚 so futtern erfährst du hier 👉 PETA.de | PETA.nl | PETA.uk 🐶
Noch keine Idee, was du morgen kochen möchtest? Inspiration hier👉 PROVEG International 🍜

 

Kategorien
Achtsamkeit

Auswandern: Waar is mijn toekomst?

Auswandern. Ich träume von einem großen Fenstern in den Niederlanden und von einem roten Häusschen in Schweden.

Drei Länder, ein Leben

Ich habe schon lange die Idee in die Niederlande zu ziehen💃 und begann in der Schule niederländisch zu lernen.

Nach dem Abitur in Duitsland suchte ich mir dann noch eine Fremdsprache aus Interesse aus und plötzlich steht schwedisch und der Schweden auf meiner Liste mit dem Titel Auswandern 🎉

AUSWANDERN NACH Nederland:

Durch mein Bachelorstudium ist mir die Kultur des deutschen Nachbarlandes im Westen (Hup Holland Hup!) sehr ans Herz gewachsen.

Das fietsen (Fahrradfahren), das Tempolimit auf der Autobahn und der überwiegend bescheidene Lebensstil und andere Kleinigkeiten im alltäglichen Verhalten haben mich überzeugt😎

Foto: An einem Insider-Strand am Rande von Nijmegen. Wildcamping💚

Ich habe in Winterswijk selbst gespührt, wie angenehm die flachen Hierarchien im Arbeitsalltag sein können und das weitverbreitete Dutzen, zwischen Chef und Angestellen, eine wertschätzende🏆 und persönliche Atmosphäre kreiert. Voll toll!

„Doe maar gewoon
dan doe ja al gek genoeg!“

– Häufiger Ausruf, um mehr Gelassenheit zu fordern

In deutschen Unternehmen habe ich mich bisher nie getraut meinem Vorgesetzten eine meiner Ideen oder altenativen Vorgehensweisen zu empfehlen👷

In dem niederländischen Unternehmen im Grenzgebiet von den Niederlanden und Deutschland konnte jeder fröhlig seinen Senf dazugeben📢

Trotzdem liegt die Entscheidung schlussendlich natürlich auch hier beim Vorgesetzten. Aber es ist eben ein eher lockeres Klima, welches mit sehr sympathisch🎶 ist.

Foto: Die Niederlande, Deutschland und Schweden sind schon echt nah beieinander.

Wann ich bemerkt habe, dass ich mich in einer niederländischen Stadt richtig angekommen gefühlt habe 😎

Die vielen Fahrradwege und die große Auswahl an veganen Lebensmitteln sind ein Pluspunkt bein Leben in den Niederlanden. Allerdings gibt es kaum unberührte Natur, weil es das dichtbevölkertste Land in der EU ist. Das Problem mit der Ruhe vor dem Gewusel hat man in Mittel- und Nordschweden zum Beispiel nicht.

AUSWANDERN NACH Sverige:

Zur Zeit bin ich auf meinem minimalistischen Lebensweg in Schweden🌲 unterwegs. (Ich höre gerade wiehernde Pferde von der Weide gegenüber. Soo unglaublich idyllisch!)

Erst war ich drei Wochen als Freiwillige auf einem Bio-Hof arbeiten.

Danach habe ich meine Reise mit Bus & Bahn fortgesetzt. Gerade besuche ich ein niederländisches Wohnprojekt 90 Km von der norwegischen Grenze entfernt (und der nächste Supermarkt ist 25 Km entfernt – wir sind also MITTEN in der Natur.

Hier hin auswandern wäre ein Traum!

Foto: Der Moment, wo man in den kalten See läuft, lässt mich ein überwältigendes Gefühl von Lebendigkeit spüren. So stark, wie nichts anderes auf der Welt.

Bevor ich mir hier einen Job suche oder mich einfach absetze, möchte ich natürlich ein paar Menschen vor Ort persönlich kennenlernen😂

Die Nähe zur Natur ist hier auf jeden Fall ein Vorteil gegenüber den anderen beiden Ländern. Was ich in diesem Sommer schon tolles erleben durfte 👉lies hier weiter.

Diese Schwedenreise ist unglaublich wichtig für meine Zukunft

Daher war das WWOOFing so perfekt, um einen beispielhaften, schwedischen Alltag auf dem Land💪 mitzuerleben. Live. Mit allen Schnecken im Gewächshaus💚 Mit allen Freiwilligen, Angestellten und der Gestfamilie am Frühstücks- und Mittagstisch.

Die Sprache möchte ich in Zukunft natürlich auch fließend sprechen können, ähnlich so wie mein Niederländisch. Das dauert aber definitiv noch.

Foto: So idyllisch kann es hier im Alltag in einer Kleinstadt aussehen.

Mal sehen mit welchen verschiedenen Ideen💡 und Plänen ich dieses Land wieder verlassen werde – wenn ich es verlasse😅 Eine von anderen tollen und inspierierenden Bekannschaft haben mir ihre Aussteiger-Pläne verraten. Möchtest du einen möglichen, alternativen Weg kennenlernen dann 👉klick hier.

Deutschland:

Doch in Deutschland bleiben? Für ein paar Monate oder wenige Jahre auf deutschem Staatsgebiet, wie Hamburg oder ähnlichen Städten (so nördlich🌀 wie es eben geht) zu wohnen und zu arbeiten, kann ich mir auch vage vorstellen.

Das deutsch-niederländische Grenzgebiet🌞 ist auch eine angenehme Option.

Foto: Hier siehst du, wie ich meinem Schlappen hinterherjage… sonst noch Fragen zu meinen Outdoor-Aktivitäten?😂

Ein Niederlandebezug ist neben Umwelt-/Tierschutz🐷 im Job total erwünscht und das arbeiten in der Start-up Szene wäre wohl eine super Wahl für mich.

Das wäre dann meine Chance, um den alteingesessenen Führungsstilen zu entkommem🙈

🌍 Staatsangehörigkeit: Auswandern ohne neue Staatsangehörigkeit. Vorerst werde ich meinen deutschen Pass behalten. Dank des Abkommens zwischen den EU-Mitgliedsstaaten können Europäer schließlich überall in Europa eine Arbeitsstelle annehmen, ohne hinter einem befristeten Visum hinterherzurennen💪

Mehr Information auf der Website der Europäischen Kommission und dem Portal zu beruflichen Mobilität(EURES) 👉 klick hier

Mein Leben gegenwärtig

Bis zum Ende von 2020 wird noch viel passieren🚦 In welche Richtung es genau gehen wird ist noch ein bisschen unscharf, die Wegweiser mit der Aufschrift Auswandern nach NL, DE und SE stehen aber schon fest am grünen Wegesrand🏡

Der Faktor Arbeitsplatz💻 wird wahrscheinlich die größte Rolle in der Standortsentscheidung spielen. Bewerbungen gehen nämlich an niederländische, deutsche und schwedische Adressen raus, wobei Sverige momentan mein Favorit🏁 ist.

Ich werde hoffentlich bald die „frohe Botschaft“ verbreiten können, dass mir ein Arbeitgeber als frische Universitätsabsolventin eine Chance🎨 gibt. Dann werde ich endlich zeigen können, dass ich EIN MOTIVIERTER ÜBERFLIEGER bin🙈

Und wenn nicht? Dann werde ich einen anderen Weg finden, um ein erfülltes Leben zu leben.

Heute sage ich laut: Halte durch!💪

Kategorien
Achtsamkeit

Veränderung: Eine schwedische Großstädterin will raus aus Stockholm

Moving from the big city to the countryside🌲 Get out of the urbanity and the everyday city noise. Daniela thinks so too. I meet her at the Swedish organic farm 80 km west of Stockholm👋

Who is behind this adventurous dream?

Daniela: Grew up in the capital of Sweden. She loves to read psychology books, dreams of her own little house on the edge of Stockholm and today she answers our 10 questions about her new life plan!

Here is a small comparison to help you estimate the three European capitals 👇

950 thousand

Citizens in Stockholm (2019)

864 thousand

Citizens in Amsterdam (2019)

3,67 million

Citizens in Berlin (2019)

A new phase of life begins

#1 You are currently looking for a property near Stockholm. Why don’t you want to live in the city anymore?

In the past i came closer to the nature. That is the main reason why I want to move there now. I want to live a life i really want to live and get out of the hamster wheel💡

Life in the city means for me stress, pollution and radiation. I don’t want to have all these bad facets of city life anymore and I am now trying to have a more healthy lifestyle. And that outside the city🏡

#2 Are you looking for a house with a garden? What was the biggest obstacle for you to put your plan into action?

One problem could be finding the right piece of land. It is not easy to find a house with ground in the perfect location for a certain price.

A visit in the nature means high vibration and happiness for me. Besides, my problems feel much smaller afterwards

#3 What do you find so exciting about a house outside the Swedish capital? 

I am very excited to be able to enjoy my outdoor life🌄 and have more time for myself. It would be so nice to wake up in nature, spend more time in it and grow my own food🍓

hiking in nature makes me happy and has a calming effect on me

#4 Why do you want to leave your apartment in the city centre?

I don’t like it so much anymore. It would be perfect to live close to nature🌲 Life in the capital worked for me for quite a while. But that has changed completely.

The combination of nature and city would be ideal for me✨

Plants yes, animals no?

#5 Do you also want to keep animals and grow fruit and vegetables on the land?

Just pets like cats and dogs. In my own green home I would like to grow cucumbers, peppers, sweet tomatoes🍅, cale and various herbs.

#6 You live a vegan diet. Would you want to keep animals on your property to eat them or to consume for example eggs or milk. (Keeping conditions at a high level like that of pets)

Not to eat them⛔ I am actually also vegan because of the health benefits.

🐔 Chickens: If the chickens are of an original species and not the highly bred ones as in industrial farming, I can imagine to keep a few of them. They would only need to lay eggs very rarely for my needs.

🐮 Cows: I can’t imagine that at all. I am also a convinced fan of the countless alternatives, such as the Swedish brand Oatly or Alpro🌱 My favourites are oat milk and coconut milk.

You accept a longer journey time?

#7 You still want to work in Stockholm, but live outside. To what extent will life change for you when you are further away from your workplace?

The route will be longer. In the future I will spend about one to one and a half hours commuting to my workplace. Probably first by bike to the station🚉 and then by train.

At first, I will continue to work full-time in order to financially support the investment in the house. After maybe two years I definitely want to work less hours💻 in Stockholm.

But we’ll see how exactly that can be arranged. So it remains exciting🎉

„I love traveling by train. Besides, you get a very special, great feeling when the landscape glides past you

#8 You could take a whole year off from work and then return to exactly the same position in the same company. Is this possibility normal in Sweden?

I can’t answer for the whole of Sweden. But: I know many who have done it. I guess it depends on the company😎

Have the right mindset

#9 What makes a happy life for you?

Steady social life in the countryside and lots of time in nature. Also spending time with family and friends.

„The time will pass anyway, you can either spend it creating the life you want or spent it living the life you don’t want. The choice is yours

a clever quote from the world wide web

#10 Anything else you want to emphasize?

Let’s take small steps towards the dream life. Step by step we can slowly but surely approach🍀

You want to change your life completely🌊 or a little bit? Then do not rush and go your way to your favorite life. Believe in yourself, listen to your heart and be brave💚 No matter what your family or friends will think🙈

Tack så mycket för din tid !
(Thank you very much for your time)

Mehr zum Thema Leben auf einer Farm findest du in 👉diesem Beitrag hier. Möchtest du mehr über die Freizeit im Umkreis von der kleinen, schwedischen Stadt Enköping wissen geht es für dich 👉 hier weiter!